Isabelle Bareither



Psychologie/Kognitive Neurowissenschaften

 

Freie Wissenschaftjournalistin, Berlin    


isabelle.bareither@gmail.com

 


 

"Das Staunen ist eine Sehnsucht nach Wissen“. Matthias Claudius


Wissenschaftler auf der ganzen Welt staunen und suchen nach Wissen. Sie haben den Menschen schon jetzt mehr Erkenntnisse beschert, als unsere Vorfahren das je für möglich gehalten hätten - und auch in Zukunft werden Forscher Dinge entdecken, von denen wir heute noch keine Ahnung haben. 


Die Methoden der Wissenschaft werden immer besser - sie machen sichtbar, was mit dem menschlichen Auge nicht wahrnehmbar wäre. Doch sie sind auch noch immer beschränkt - denn sie basieren auf Theorien, Hypothesen und Vermutungen. Immer (oder zumindest noch sehr lange) wird es in Experimenten Faktoren geben, die nicht bedacht, Variablen, die nicht erkannt wurden. Deswegen denke ich, dass ein kritischer Blick hier und da auch nicht falsch sein kann – ein kritischer Blick auf das an Sich so wertvolle Staunen und die treibende Sehnsucht nach Wissen.


Bisherige Stationen


Redaktionen (Praktika und Freie Mitarbeit)